Leckeres Kartoffelgratin vegan

Das vegane Kartoffelgratin ist super cremig und lecker! Die Formel basiert auf Pflanzen (vegan, keine tierischen Produkte), ist von Natur aus glutenfrei und sehr einfach zuzubereiten. Dieses Rezept ist ideal für Feiertage oder wenn Sie mal Gäste am Wochenende zu Besuch haben!

Es ist uns eine Freude, dieses einfache Rezept mit Ihnen zu teilen. Kartoffelgratin ist eine großartige Beilage, können aber auch als Hauptgericht dienen. Dieses Gericht hat nur sehr wenige Zutaten: Sahnesoße und Kartoffeln + Zwiebeln. Dies ist in der Tat ein sehr einfaches Gericht, das jeder kochen kann! Die vegane Variante ist ein wenig aufwendiger, aber schmeckt mindestens genauso lecker!

Zutaten Kartoffelgratin vegan

Cashewsoße:

  • 400 ml pflanzliche Milch
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Cashewnüsse eingeweicht
  • 2 EL Tapiokamehl oder Maisstärke
  • 1/2 TL Paprikagewürz
  • Gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 30 g Hefeflocken
  • ca. 1 1/4 TL Meersalz 
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 3-4 Knoblauchzehen

Andere Zutaten:

  • 1,4 kg geschälte, große Agria Kartoffeln
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Frische Kräuter zum Garnieren
  • veganer geriebener Käse (optional)

Zubereitung

  1. Die Cashewnüsse ca. 15 Minuten in kochendem Wasser einweichen und dann das Wasser ausgießen. Gleichzeitig die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben (ca. 3 mm dick) schneiden. Die Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. 
  2. Wenn Sie den Backofen auf 200 °C vorheizen, vergessen Sie nicht eine große Backform einzufetten.
  3. Für Cashewbutter die gesamte Soße in einen Mixer geben. Rühren Sie das Püree ein oder zwei Minuten lang um (oder bis die Soße nicht klumpig ist). Die Soße wird zuerst flüssig sein, aber keine Sorge, sie wird beim Backen dicker. Nach Geschmack abschmecken und bei Bedarf mehr Salz / Pfeffer / Gewürze hinzufügen.
  4. Die Hälfte der Kartoffeln in die vorbereitete Auflaufform geben und die andere Hälfte mit Soße befüllen.
  5. Nun die dünn geschnittenen Zwiebeln und die restlichen Kartoffelscheiben darauf verteilen. Gießen Sie den Rest der Soße darüber.
  6. 60 Minuten backen. Die Backzeit hängt von der Dicke der Kartoffelscheiben ab. Die Kartoffeln sollten zart und goldbraun sein.
  7. 5-10 Minuten kalt stellen, dann mit frischer Petersilie oder Schnittlauch garnieren. Genießen Sie das Kartoffelgratin vegan!

Was ist das Schöne an diesem veganem Kartoffelgratin?

  • Es ist vegan & somit gesünder als herkömmlicher Kartoffelgratin
  • Es hat einen besonderen und einzigartigen Geschmack 
  • Das Kartoffelgratin ist glutenfrei
  • Es schmeckt käsig, obwohl kein Käse enthalten ist
  • Dieses Rezept ist wohltuend und perfekt für Feiertage geeignet
  • Das Gericht ist einfach zu machen

Hilfreiche Tipps zu unserem Rezept: Kartoffelgratin vegan

Sie können dieses vegane Gericht auch mit Süßkartoffeln zubereiten. Die Kartoffeln können im Voraus gebacken werden, der Auflauf kann 1 bis 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dann bei 180 °C etwa 30 Minuten backen oder bis die Kartoffeln heiß sind. Die restlichen Kartoffeln können 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wenn Sie das Kartoffelgratin einfrieren, können Sie es sogar bis zu einem Monat später essen. Um das Gratin ein wenig aufzupeppen, können Sie auch anderes gesundes Gemüse wie Pilze, Zucchini, Paprika usw. hinzufügen.

Wenn Sie es ein einfaches Kartoffelgratin bevorzugen, können wir damit dienen! Wir haben bereits für Sie ein Rezept für ein Kartoffelgratin (nicht vegan) in unseren Blog veröffentlicht. Es ist cremig und käsig und ein echt köstliches Gericht! Schauen Sie sich auch gerne dieses Rezept an, wenn Sie mehrere Optionen zur Wahl haben wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar