Frittieren 

Als Deutsche essen wir das ganze Jahr über Kartoffeln. Die Art und Weise, wie wir sie essen und zubereiten, ist jedoch sehr unterschiedlich. Wie die meisten von uns kochen und backen wir Kartoffeln, aber jetzt verwenden wir sie auch gerne in Salaten. Auch der Kartoffeleintopf ist köstlich und Kartoffeln, die im Ofen gebacken werden – sie ist und bleibt ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Küche. Eine weitere sehr beliebte Variante wurde erst seit dem letzten Jahrhundert für die Zubereitung hinzugefügt: Frittieren. Seitdem sind Pommes Frites ein wesentlicher Bestandteil der internationalen Esskultur geworden. Ein bestimmtes Öl zum Frittieren ist hierbei ein wichtiger Faktor!

Wenn Sie sich nach etwas Köstlichem fühlen, gehen Sie in die Taverne oder schalten Sie die Fritteuse oder den Ofen ein. Deshalb freuen wir uns, Sie zu ermutigen, Ihre eigenen Pommes im Kartoffelladen zu machen. Hier finden Sie auch einige köstliche gebratene Rezepte, die Sie zu Hause probieren können.

Bei uns im Kartoffelshop gibt es unzählige Kartoffeln, aber nicht alle eignen sich gleichermaßen zum Frittieren. Die besten Sorten finden Sie in unserer Kategorie: Pommes Frites. Versuchen Sie beispielsweise, Süßkartoffeln mit normalen hausgemachten Pommes Frites zu frittieren. Dies verleiht Ihren Pommes Frites eine einzigartige Süße und verschiedene Farben im Gericht.

Öl zum Frittieren – Wie frittiert man die ideale Kartoffel?

Stellen Sie sicher, dass Sie die Fritteuse richtig vorbereiten. Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, Kartoffeln zu frittieren. Dies unterscheidet sich von abgepackten gefrorenen Pommes Frites in Supermärkten. Halten Sie die Temperatur zwischen 160 und 180 Grad, um Kartoffeln zu frittieren. Sie finden die genauen Informationen zu jedem Rezept.

Welches Öl zum Frittieren sollte Sie benutzen?

Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Fettwissenschaft sind fast alle Fette zum Frittieren geeignet. Der Geschmack des Öls sollte jedoch zu den zu frittierenden Zutaten passen. Stellen Sie daher bei ca. 170 Grad Celsius sicher, dass das Fett diesen Temperaturen standhält, ohne dass Rauch entsteht. Wenn Fett zu rauchen beginnt, wird Acrolein freigesetzt. Dies hat einen stechenden Geruch und ist gesundheitsschädlich. Natürliche Öle wie Rapsöl oder natives Olivenöl haben einen niedrigeren Rauchpunkt als raffiniertes Öl (wie raffiniertes Olivenöl). Auf der anderen Seite hat raffiniertes Olivenöl eine gute Hitzebeständigkeit und ist besser für die Gesundheit, sodass es sehr gut zum Frittieren geeignet ist.

Der Grund ist folgender: Beim raffinierten Öl (bzw. heißgepressten Öle) werden unerwünschte Begleitstoffe entfernt. Dies macht sie universell einsetzbar und sehr hitzebeständig. Drücken Sie stattdessen das natürliche Öl vorsichtig kalt. Dadurch bleibt das wertvolle Aroma erhalten. Ihre Hitzebeständigkeit ist jedoch nicht so gut wie bei raffiniertem Öl, weshalb sie eher für Salate als zum Frittieren geeignet sind.

Welches Öl zum Frittieren von Pommes?

Ideal sind Sonnenblumenöl, Erdnussöl und Sesamöl. Der Geschmack ist neutral und kann auf 210 Grad erhitzt werden. Sie können auch Kokosnussöl für Pommes Frites benutzen.

Frittieren Rezepte

Finden Sie hier bei uns im Kartoffelshop leckere Rezepte, um Pommes frites bzw. Kartoffeln zu frittieren. Viel Spaß beim Nachfrittieren!