Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Cilena

Cilena

5.9514.95

Cilena Kartoffel

Cilena hat auf dem deutschen Markt eine mehr als 30-jährige Geschichte. Gleichzeitig ist Cilena die deutsche Lieblingskartoffel. Die Cilena Kartoffel ist eine sehr haltbare Knolle, die bei längerer Lagerung nicht ihren Geschmack verliert. Sie ist besonders speckig und kann perfekt in einem Salat oder als Bratkartoffeln gegessen werden. Finden Sie hier bei uns Cilena – die frühe festkochende, ovale Kartoffel mit gelbem Fleisch – köstliche Kartoffeln für Zuhause!

Die Cilena Kartoffel gilt als hochwertige Tisch- und Salatkartoffel. Wenn Sie eine Kartoffel wie Cilena kochen möchten, werden Sie bereits vom Aussehen überzeugt. Sie hat nämlich einen tief gelben und reinen Teint. Es wird fest beim Kochen und bevorzugt Böden mit einer gleichmäßigen Wasser- und Nährstoffversorgung.

Pflanzen & Ernten 

Wenn Sie Cilena pflanzen wollen, dann muss der Boden für die Cilena Kartoffel aus Sand, Lehm und frischem Dünger bestehen und vor dem Pflanzen ausreichend locker sein. Ein Abstand von ca. 40 cm zwischen den Sämlingen fördert das Wachstum und erhöht den Ertrag. Legen Sie die Pflanzkartoffeln 6 bis 8 cm tief in den Boden. Sobald die Nachttemperatur deutlich ansteigt, können Sie Samen pflanzen. Normalerweise von Ende März bis Mitte April. Hier liegen die Temperaturen meistens auch über 7 Grad Celsius. Gelegentliche Mineraldüngung reicht bei dieser Knolle vollkommen aus.

Cilena ist grundsätzlich früher erntereif als andere Kartoffeln. Wenn sie bereit ist, sollten Sie sie so schnell wie möglich ernten. Sobald die ersten Blumen verblassen, können Sie sie bereits ausgraben. Noch zu kleine Kartoffelknollen müssen wieder mit Erde bedeckt werden. Sonst bilden die Knollen giftiges Solanin und werden ungenießbar.

Achtung: Diese Cilena Kartoffel ist besonders anfällig für Blattrollenvirus und Spätfäule. Wenn sich die oberen Blätter kräuseln und spröde werden, tritt das Blattrollvirus auf. Normalerweise besteht die einzig wirksame Lösung darin, den Standort im zweiten Jahr zu ändern, anstatt die Sämlinge aus dem infizierten Pflanzenmaterial zu ziehen. Späte Fäule erscheint als dunkle Verfärbung auf den Blättern. Um die Ausbreitung von Krankheitserregern auf die Knollen zu verhindern, müssen die Kräuter etwa drei Wochen vor der Ernte von den Knollen getrennt werden.