Klassische Bratkartoffeln 

Die meisten klassischen Gerichte in der deutschen Küche erinnern an Ihre Kindheit. Wie hat sich die Oma oder Mutter für ein leckeres Essen vorbereitet und was war der Anlass? Die klassischen Bratkartoffeln sind ein beliebter Klassiker. Eine leckere Beilage mit Fleisch und Fisch sind definitiv knusprige Bratkartoffeln ganz weit oben bei uns auf der Liste. Sie sind ein echter Klassiker der deutschen Küche und haben einen großartigen Geschmack. Schritt für Schritt zeigen wir, wie Sie die perfekten Bratkartoffeln hinbekommen. 

Die meisten denken, dass jeder Bratkartoffeln zubereiten kann. Dies ist jedoch nicht der Fall –  denn, um sie makellos und goldbraun zu braten, benötigt man meistens einige Tricks und Tipps. Es ist keine Kunst, jedoch erfordert es ein wenig Übung. Es gibt eine Vielzahl einfacher Tipps, mit denen Sie die perfekten Bratkartoffeln erhalten. Diese finden Sie hier direkt bei uns!

Bratkartoffeln leicht gemacht! 

Wir waren uns sicher, dass Bratkartoffeln ein Klassiker in jeder Küche zu Hause ist. Ob mit leckeren Pellkartoffeln oder rohen Kartoffeln werden sie regelmäßig in der deutschen Küche serviert. Wir haben dann jedoch einige Nachrichten erhalten, ob wir nicht ein Bratkartoffelrezept veröffentlichen können. Anscheinend hatten doch viele Personen Probleme leckere und knusprige Kartoffeln zu braten und endeten meistens mit matschigen Kartoffeln. Wenn Sie einige Tipps von uns befolgen, sind knusprige Bratkartoffeln relativ einfach zuzubereiten. Hier im Kartoffelshop können Sie sich geeignete Sorten für Bratkartoffeln direkt online bestellen! 

Unsere Tipps für knusprige Bratkartoffeln

Bei klassischen Bratkartoffeln aus Pellkartoffeln (vorzugsweise am Vortag! Auch aus frisch gekochten und gekühlten Kartoffeln) sollten folgende Punkte berücksichtigt werden:

Verwenden Sie viel geklärte Butter (bitte keine andere Butter verwenden) und seien Sie nicht zu geizig!

Geben Sie nicht zu viele Kartoffelscheibchen in die Pfanne. Andernfalls beginnen die Kartoffeln um die zweite oder dritte Schicht herum zu kochen, Wasser tritt aus und alles wird matschig.

Lassen Sie die geklärte Butter richtig heiß werden. Haben Sie keine Angst vor hohen Temperaturen. Das Besondere an geklärter Butter ist, dass das Protein aus der Butter entfernt wurde, damit es nicht mehr brennt, sondern der Geschmack von Butter erhalten bleibt. 

Das Wichtigste ist: geduldig bleiben! Sobald die Kartoffelchips in das heiße Fett fallen, drehen Sie sich nicht heftig um. Warten Sie damit! Mindestens 3-4 Minuten einfach nichts tun! Bis sich auf der unteren Schicht eine schöne braune Kruste bildet. Andernfalls zersetzen sie sich und werden matschig. Vertrauen Sie uns – die Kartoffeln werden nicht anbrennen. 

Bratkartoffeln ohne Vorkochen

Wenn Sie nur für wenige Personen kochen und eine große Pfanne haben, können Sie rohe Kartoffeln dünn schneiden, um ein knuspriges Endergebnis zu erzielen. Die Kartoffeln können auf Wunsch sogar mit Haut gebraten werden. Erhitzen Sie dazu genug Fett in einer Pfanne und braten Sie die Kartoffeln bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten lang. In den letzten 5 Minuten nach Belieben Salz und Pfeffer und nach Bedarf Zwiebeln und Speck hinzufügen. Für diese Methode ist es besonders wichtig, dass die Kartoffelchips einzeln auf den Pfannenboden gelegt werden können, damit sie gleichmäßig gebraten werden.

Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln

Die gekochten Kartoffeln des Vortages sollten unbedingt zu Bratkartoffeln verarbeitet und nicht weggeworfen werden. Füllen Sie dazu die Pfanne mit Öl und schneiden Sie die Kartoffelstücke nicht zu klein. Dann muss das Öl sehr heiß sein, denn da die Kartoffeln nicht mehr durchgebraten werden müssen, werden sie in kürzester Zeit goldbraun.

Unser Tipp: Rohe Kartoffeln in Wasser legen

Ein einfacher Trick wird einen großen Unterschied bei den Bratkartoffeln machen: Wenn Sie die geschnittenen Kartoffeln 10-15 Minuten lang in kaltes Wasser legen und dann abspülen, wird der größte Teil der Stärke entfernt. Weniger Stärke bedeutet, dass die Kartoffeln weniger klebrig und besonders knusprig werden können. Wenn Sie keine Zeit haben, sollten Sie mindestens so viel Stärke wie möglich entfernen und die Kartoffelscheiben in kaltem Wasser abspülen.